Gottfried Keller: Das Fähnlein der sieben Aufrechten

Gottfried Keller Das Fähnlein der sieben Aufrechten klein

ISBN: 9786050352993  für alle ebook-Shops
Amazon  GPlay  iBook

Mehrfach wurde Gottfried Kellers „Fähnlein der sieben Aufrechten“ schon verfilmt. Auch die Erzählung selber erlebte verschiedenste Auflagen. – Zur Zeit des ersten eidgenössischen Schützenfestes in Aarau spielt diese leise Liebesgeschichte zwischen Hermine, der Tochter des reichen Schreinermeisters und Karl, dem Sohn des armen Schneiders.

Karl will im Militär zu den Scharfschützen, sein Vater ist dagegen… Karl sagt zum Vater:
»Ich habe schon als Junge oft dem Schießen zugesehen, aufgemerkt, was darüber gesprochen wurde, und seit Jahren schon empfand ich eine solche Lust dazu, daß ich davon träumte, und wenn ich noch im Bette lag, in Gedanken die Büchse stundenlang regierte und Hunderte von wohlgezielten Schüssen nach der Scheibe sandte.«
»Das ist vortrefflich! Da wird man in Zukunft ganze Schützenkompanien ins Bett konsignieren und solche Gedankenübungen anordnen; das spart Pulver und Schuh‘!«
»Das ist nicht so lächerlich, als es aussieht,« sagte der erfahrene Schütz, der Karl unterrichtete, »es ist gewiß, daß von zwei Schützen, die an Auge und Hand gleich begabt sind, der, welcher ans Nachdenken gewöhnt ist, Meister werden wird. Es braucht auch einen angebotenen Takt zum Abdrücken, und es gibt gar seltsame Dinge hier, wie in allen Übungen.«

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gottfried Keller: Das Fähnlein der sieben Aufrechten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s