Heinrich Zschokke: Die Rose von Disentis

Die Rose von Disentis
ISBN: 978-3-7309-7952-5 in allen guten ebook-Shops
amazon  GPlay  iTunes
Die Erzählung berührt ein trauriges Kapitel der Schweizer, speziell der Bündner Geschichte. Der Verfasser, Heinrich Zschokke, ein Deutscher, der in der Zeit der Helvetik eine Rolle in der Schweiz spielte, beschreibt in seiner Sprache das Geschehen in den drei Bünden, dem heutigen Kanton Graubünden zur Zeit der Franzosenherrschaft in unserem Land. Das Geschehen ist noch ganz frisch, nicht viele Jahre sind seither vergangen. Dies zeigt sich in der Sprache und der persönlichen Betroffenheit nicht nur des Protagonisten sondern auch in derjenigen des Verfassers, die mehr als einmal stark durchscheint.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s